28.06.2011

Vulkanisationstechniker bei „Reifen Thaute“

Schönen guten Tag, mein Name ist Elias, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Bernau. Momentan gehe ich auf die Montessorischule Niederbarnim. Während des Projektes war ich 3 Wochen bei Reifen Thaute in Bernau und einen Tag bei dem Sportverein Karower Dachse.

Über den erstgenannten Betrieb Reifen Thaute möchte ich euch mehr berichten.

Mein Tagesablauf beginnt wie folgt:

8:00 Uhr beginnt mein Arbeitstag. Ich gehe wie gewöhnlich durch die Werkstatt und rieche den unangenehmen Staub, sage den Mitarbeitern Guten Morgen und lege meine Sachen weg. Ich melde mich beim Chef, gehe wieder in die Werkstatt, nehme meine Arbeitshandschuhe und warte, bis die Kunden mit ihren Autos auf die Hebelbühne fahren.

Wenn der Kunde das gemacht hat, gucke ich im Kofferraum, ob der Kunde die Wechselräder dabei hat. Wenn ja, dann schraube ich die Räder ab und die neuen Räder ran. Wenn der Kunde keine Wechselräder dabei hat, gehe ich zum Chef, der mir dann einen Zettel gibt, auf dem steht, welche Nummer die Räder haben und in welchen Container die Räder sind. Jedenfalls hole ich dann die Räder und wuchte die an eine Maschine. Danach kann ich die Räder an das Auto schrauben.

12:00 Uhr habe ich dann Mittagspause. Alle Mitarbeiter und ich treffen uns in der Küche, um zusammen zu speisen. Das Essen ist wie immer genießbar. Wir reden meist über irgendwelche Themen.

13:00 Uhr geht die Arbeit weiter.

Bis 17:00 Uhr macht man diese Arbeit, aber bevor ich nach Hause gehen durfte, musste ich noch meinen Arbeitsplatz fegen.


Die Fähigkeiten und Eigenschaften, die man haben muss, sind:

  • Kraft,
  • Ausdauer,
  • Sorgfalt,
  • Verantwortungsbewusstsein.

O.k., danke… Bis dann!!! 🙂

ELias ;D

 

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien