28.06.2011

Sattler/in der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

Autosessel c/o Anna Reich/pixelio.de

Hallo Welt

Ich bin Luca und gehe in die Montesorieschule Niederbarnim.

Ich war in den Betrieben:

  • Netto Markendiskounter in Berlin-Französisch Buchholz (Büro)
  • Arztpraxis Dr. Willamowski in Basdorf (Soziale Dienste)

Mein Lieblingsbetrieb ist die Autosattlerei, weil ich schon eine Woche Zeit hatte, mich einzuarbeiten. Es war eine tolle und entspannte Arbeitsatmosphäre, und mein Chef ist sehr nett. Man kann in diesem Betrieb mehr als Praktikant machen als in anderen Betrieben. Was man machen kann, beschreibe ich als Tagesbericht:

Ich begann meinen Arbeitstag um 8:30 Uhr in der Werkstatt. Wir wollten heute das Stoffverdeck eines Cabrios entfernen und ein neues montieren. Dafür braucht man unter anderem eine Knarre und Aufsetze, eine Bohrmaschine und einen Schraubenzieher. Das Schraubenrausdrehen, Regenrinne entfernen, das alte Verdeck entfernen und alles wieder anbringen dauerte 3 ½ bis 4½ Stunden. Danach hatte ich dann meine Pause. Nach der Pause war ich damit beschäftigt, fünf Barhocker zu polstern und zu beziehen. Als ich fertig war, war es schon 15:00 Uhr, und ich durfte nach Hause gehen.

Ich empfehle den Beruf für die Leute, die geschickte Hände und Finger haben, eine gute Augen-Hand-Koordination haben, Mängel (optisch) schnell finden und die technisches Verständnis besitzen.


Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien